Tanzen und Radeln bei einer Veranstaltung

Image result for Tanzen und Radeln bei einer VeranstaltungMan möge meinen dass Tanz und Radfahren nicht zusammengehen, doch in Darmstadt wird man eines besseren belehrt. Denn dort hat man “Swing and Ride” ins Leben gerufen. Das Konzept ist einfach: Es gibt verschiedene Plätze und Orte die per Rad besucht werden, und wer dort Rast macht, kann auch gleichzeitig eine flotte Sohle aufs Parkett legen. Gespielt wird den Motto entsprechend Swing-Musik. Diese wird übrigens auch von einem Fahrrad aus gespielt, dass zu einem mobilen DJ-Pult umgebaut wurde und die Teilnehmer auf alle Stationen begleitet.

Frank Patitz ist der Fachmann für die Musik, er hat die Platten ausgewählt die in den Zwischenstationen gespielt werden. Zum fünften Mal wurde diese ungewöhnliche Kombination aus Radtour und Tanz veranstaltet und immer war der Zuspruch groß. Man versucht damit auf eine neue Art und Weise den städtischen Raum zu erkunden und zu beleben. Viele der Orte an denen Halt gemacht wird würde man mit einer normalen Radtour nicht besuchen. Und man würde dort auch nicht auf die Idee kommen zu tanzen. Und so werden die Tänzer aus ihrer gewohnten Umgebung geholt und die Radler gezwungen, abseits der bekannten Wege ein neues Umfeld zu erkunden.

Auch Tanzanfänger willkommen

Man muss übrigens kein Swingtänzer sein, um mitzumachen. Es reicht auch, wenn man sich irgendwie zu der Musik bewegt. Viele die schon Erfahrung mit Stilen wie Lindy Hop oder Balboa haben sind auch gerne bereit, den Neulingen ein paar grundlegende Schritte zu zeigen und sie langsam in den Swing einzuführen.

Zu den Stationen gehören Sehenswürdigkeiten wie die Kunsthalle, der Hochzeitsturm auf der Mathildenhöhe oder der Kantplatz vor dem Herrengarten und natürlich auch die Orangerie in Darmstadt. Man versucht jedes Jahr neue Orte zu finden, ist aber auch abhängig von den Behörden, die erlauben müssen ob man dort tanzen und vor allem Musik spielen darf. Außerdem muss auch das Wette mitspielen bei Regen muss entweder abgesagt, abgebrochen oder zumindest etwas gewartet werden, bis man sich wieder auf den Weg machen kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *